Eine Kritik an Google

Bild SEOWas bezweckt Google mit diesen ganzen Reglementierungen, die als Empfehlungen in den Webmasterrichtlinien genannt werden? Welche Ziele verfolgt es damit?

Es läuft letztlich wohl darauf hinaus, dass sich das Web, welches ja nun mal aus Websites besteht, den Regeln und Wünschen von Google „unterwirft“.

Ich kopiere hier mal einige „Empfehlungen“ aus den Webmasterrichtlinen hinein und werde daneben in Klammer schreiben, was ich davon halte.

„Konkrete Empfehlungen von Goolge, nachzulesen in den Richtlinien für Webmaster und zwar hier.

Vermeiden Sie die folgenden Methoden:

  • Automatisch generierte Inhalte (schlechte Empfehlung, was ist mit RSS Feeds? diese erzeugen doch automatisiert Content, wo ist das Problem?)
  • Teilnahme an Linktauschprogrammen (Ich finde es eine Frechheit, Webmaster Linktauschprogramme zu vermiesen. Diese Programme haben das Internet erst groß gemacht. Was ist mit den ganzen Webverzeichnissen und Linklisten, sind die jetzt böse? Letztlich ist auch eine Suchmaschine ein Index von Websites und viele linken auch auf Google zurück, in welcher Form auch immer.)
  • Erstellen von Seiten ohne oder mit nur wenigen eigenen Inhalten (Es gibt einige Websites, die wollen nicht mehr als eine Webvisitenkarte sein, nicht mehr und nicht weniger, die brauchen also kaum Content und wollen auch keinen.)
  • Cloaking (OK, dass muss bestraft werden!)
  • Irreführende Weiterleitungen (Was ist eine irrenführende Weiterleitung, wer entscheidet das? Es gibt viele durchaus sinnvolle Weiterleitungen)
  • Verborgener Text/verborgene Links (Ja, das ist mies.)
  • Brückenseiten (Wo ist das Problem? Wenn man es technisch sieht, ist Google auch nur eine Brückenseite)
  • Kopierte Inhalte (Das sollten sich die Medien-Konzerne auf die Fahnen schreiben, die beziehen doch alle die selben Nachrichten und publizieren teilweise 1 zu 1 und dennoch werden die alle von Google gut geränkt)
  • Teilnahme an Affiliate-Programmen ohne ausreichenden Mehrwert (Junge, Junge, hier bekomme ich einen echten Hals. Was ist denn Adwords, was ist das Ganze SEA? Ist das alles mit einem Mehrwert hinterlegt? Hier verstösst Google eindeutig gegen seine eigenen Empfehlungen und ich bzw. wir vom SEO Boss sind, soweit ich das sehen kann, in der kompletten SEO-Szene, die Einzigen die sich trauen das zu thematisieren. So gut wie alle SEO-Agenturen am Markt, haben keine eigene Meinung, sie setzen einfach nur um was Google vorgibt und damit unterstützen sie die Bevormundung der Webmaster von Google.)
  • Laden von Seiten mit irrelevanten Keywords (Ja das ist OK. Es macht auch gar keinen Sinn Keywords für Seiten, sei es als Anker oder sonstwie zu verwenden, wenn der Content nicht passt.)
  • Erstellen von Seiten mit schädlichen Funktionen, durch die beispielsweise Phishingversuche unternommen oder Viren, Trojaner oder andere Badware installiert werden. (Das ist sehr richtig!)
  • Missbrauch von Rich Snippet-Markup (Wo fängt der Missbrauch an?)
  • Senden von automatisierten Anfragen an Google (Hey Google, nachdem ich eine Suchphrase in Deine Suchmaske eingetragen habe, wird der Vorgang ohnehin automatisiert, oder nicht? Durch das reCaptcha V2 sind automatisierte Anfragen so gut wie unmöglich geworden, also ist diese Empfehlung überflüssig.)

Ich fasse also mal zusammen. Google will natürlich in allererster Linie Geld verdienen und am besten dem kompletten Werbemarkt beherrschen. Das ganze Getue mit den kostenlosen Diensten ist ein Blender. Nichts ist kostenlos! Jeder bezahlt mit seinen Daten! Das ist die Realität.

Wir betreiben seit Jahren eine kleine Werbewebsite. Auf dieser gibt es nichts, was den Besucher irgendwie nervt. Wir verwenden keine Werbelayer, keine Popups, einfach nichts was sich irgendwie ungefragt im Browser öffnet. Wir versenden keine Spam-Mails und verwenden nicht mal ein Newsletter-System. Google hat die Seite zwar indexiert, aber zu keinem einzigen wichtigen  Keyword rankt die Seite überhaupt. In 5 Jahren ist so gut wie kein einziger Besucher über die organische Suche von Google auf die Seite gekommen. Wie kann das sein? Gibt es hier einen Interessen-Konflikt? Ist das Google Webspam-Team wirklich neutral und vor allem seriös?

Wir sind schon viele Jahre am Start und wissen sehr genau, dass Google auch den letzten Krümmel Umsatz oder Erfolg keinem anderen könnt. Diese Entwicklung darf kein Webmaster unterstützen. Das Internet ist ein Menschenrecht und, es gehört niemanden. Wir bezahlen alle unsere Gebühren für den ISP und damit erwerben wir auch das Recht auf Netzneutralität und ungehinderten Zugang zu Informationen.

Google, Du hast vergessen, dass es die Menschen und Benutzer des Internets sind, die Dich groß gemacht haben. Höre auf hier den Pascha zu spielen und sei, was Du eigentlich sein sollst, ein Dienstleister und kein Bestimmer!

Der Core von Google ist eine künstliche Intelligenz und ich weiß, dass diese KI diesen Betrag lesen und die Domain dafür bestrafen wird. Das ist uns egal, was gesagt werden muss, muss einfach auch mal gesagt werden! Niemand in der sogenannten SEO-Szene erhebt mal das Wort. Das wäre jedoch aktuell sehr wichtig. Diese Entwicklung der totale Kontrolle und Bevormundung im Internet muss aufhören!

Warum muss alles reglementiert werden? Der Markt sollte das allein klären dürfen.

Bei dieser Gelegenheit will ich mal eine wirklich gute und unbestechliche Suchmaschine empfehlen und zwar http://gigablast.com/. Hier kann man sich keine Werbeplätze kaufen und allein das macht gigablast wirklich seriös. Der Quelltext von Gigablast ist offen und jedem steht es frei, sein eigene Suchmaschine, auf diese Quellen aufbauend, online zu bringen.

Ich habe prinzipiell nichts gegen Google, aber wenn ich sehe, dass Google offensichtlich etwas gegen alle hat, die auch ein wenig im Markt mitmischen wollen, dann nehmen wir uns die Freihheit und üben auch mal Kritik an dem Giganten. Diese Kritik ist mehr als berechtigt. Wir unterstützen auch das europäische Projekt von Quant, dass ist eine Suchmasschine die von sich selbst sagt:

  • Die einzige europäische Suchmaschine
  • Wir setzen keine Cookies
  • Wir speichern niemals Ihren Suchverlauf

Eine Suchmaschine soll Menschen dabei helfen, Informationen zu finden. Es kann und soll nicht die Aufgabe einer Suchmaschine sein, dass Internet zu reglementieren, zu manipulieren und seine Marktposition zu benutzen um Regeln zu erstellen, an die sich dann alle zu halten haben. Wer gibt Dir Google das Recht, über Qualität von Content zu entscheiden? Es sollte einzig und allein dem Verbraucher zustehen über Qualität von Produkten und Content zu entscheiden.