SEO: Haben Groß- und Kleinschreibung einen Effekt auf das Ranking?

Noch vor wenigen Jahren war ich selbst davon überzeugt, dass eine durchgehende Großschreibung bei z.B. Überschriften sich nachteilig auf das Website-Ranking auswirkt. Ich dachte immer, Großschreibung wirkt wie „schreien“ und könnte eventuell den Spam-Algorithmus von Google und Co. ansprechen.

grafik.png
Bildquelle Pixabay

Ich kann heute mit Gewissheit sagen, dass Großschreibung keine negativen Auswirkungen auf das Ranking einer Website hat. Die durchgehende Großschreibung ist vielmehr ein Aspekt der UX (User experience) und jeder weiß, durchgehend großgeschriebene Texte lesen sich einfach schlechter. Aus diesem Grund sollte auch darauf verzichtet werden.

In einigen Fällen, wo zwei inhaltlich sehr ähnliche Websites miteinander konkurrieren und eine von den beiden durchgehende Großschreibung verwendet, wird Google wahrscheinlich auf Grund der besseren UX die bevorzugen, auf der nicht durchgehend großgeschrieben wird. Das ist aber nur mehr eine Vermutung. Ich habe keine Beweise dafür finden können.

Die UX ist natürlich ein indirekter Rankingfaktor. Indirekt deswegen, weil keine Metrik genau messen kann, wie einem User die Bedienbarkeit einer Website gefällt. Es mag sogar einige geben, die finden eine durchgehende Großschreibung besser. Wie die UX einer Website abschneidet kann aber anhand anderer Faktoren abgeleitet werden.
So können wir davon ausgehen, dass schlecht bedienbare Websites ihre Besucher weniger lange auf der Website halten und damit die Bounce-Rate schlecht abschneidet. Ebenso zeigen Analytics-Dienste, die z.B. eine Heatmap-Funktion haben oder die sogar die Interaktion der Benutzer aufzeichnen, wie gut oder schlecht die UX ist.
Eine Heatmap zeigt dem Betreiber der Website an, welche Elemente am meisten geklickt werden.

Hier seht Ihr eine solche Heatmap. Die Hitze-Karte zeigt jene Punkte rot an, wo besonders oft geklickt wird. Diese Daten können sehr wertvoll sein, geben diese doch eventuell Hinweise darüber, welche Elemente umplaziert werden sollten.

grafik.png
Bild Wikipedia

Nicht alle Analyse-Dienste bieten die Heatmap-Funktion. Ich kenne von den bekannten Anbietern nur Yandex Metrica, wo es gratis dieses Feature gibt. Yandex Metrica ist der Website-Analytics-Service der russischen Konzerns Yandex. Yandex ist sehr ähnlich wie Google, wird aber in Deutschland eher weniger verwendet. Neben seiner Suchmaschine bietet Yandex auch E-Mail-Dienste und andere Services und Produkte an. Viele davon sind kostenfrei.

Da es jedoch möglich ist, mehrere Analytics-Dienste für das Website-Monitoring zu verwenden, spricht nichts dagegen, neben Google Analytics auch Yandex Metrica zu verwenden.

Ich persönlich würde empfehlen, auf jede durchgehende Großschreibung auf Websites zu verzichten und wenn jemand es unbedingt tun möchte, sollte es nur auf Überschriften beschränkt werden.

Anders sieht es bei den URLs aus. Hier sollte prinzipiell auf Großschreibung verzichtet werden. Damit beugt der Webmaster einigen Problemen in Zusammenhang mit Browsern und Servern vor und ist im Falle, dass die Website zu einem anderen Hoster transferiert wird, der andere Betriebssysteme verwendet, auf der sicheren Seite. URLs sollten immer klein geschrieben werfen.

Die Groß- oder Kleinschreiben der URL hat auch absolut nichts mit dem Ranking zu tun, es ist einfach praktischer keine durchgehende Großschreibung in URLs zu verwenden.

Bei WordPress z.B. kann jeder die Permalinks selbst festlegen. Verwendet hier nur Kleinschreibungen!
Auch wenn Ihr Dateien zum Download anbietet, dann gebt diesen Dateien einen kleingeschrieben Datei-Namen.