SEO: Beeinflussen Kommentare unter einem Beitrag das Ranking?

grafik.png
Bildquelle: Pixabay

Es wird ja nicht jeder Webmaster die Zeit haben und sich alle Webmaster-Hangouts ansehen.

Ich selbst sehe mir alle an. Ich muss schließlich immer auf den aktuellen Stand der Dinge sein.

Im letzten Hangout kam eine wirklich gute Frage. Diese lautete:
Beeinflusst ein schlechter Kommentar unter einem hochwertigen Artikel das Ranking der Artikel-Seite insgesamt?

Um hier nicht um den heißen Brei zu reden, lautet die kurze und eindeutige Antwort: Ja. Diese Erkenntnis ist sogar für mich neu. Ich hätte nicht gedacht das Google hier keine Trennung vornimmt. So kann man sich täuschen.

Google „sieht“ Kommentare und den eigentlichen Artikel einer Website als eine zusammenhängende Seite und beurteilt die Seite als gesamten Content. Kommentare werden demnach nicht als vom eigentlichen Inhalt der Website Getrenntes betrachtet.

D.h. schlechte Kommentare können das Ranking eines qualitativ hochwertigen Artikels im Ranking negativ beeinflussen.

Falls ihr einen Blog betreibt und sich dort viele Trolle herumtreiben und miese Kommentare hinterlassen, dann habt ihr wohl keine Wahl und müsst die Kommentare moderieren oder im schlimmsten Fall deaktivieren.

Die Frage, die für mich nun im Raum steht ist folgende: Was charakterisiert einen schlechten Kommentar?

Ich denke, das bezieht sich z.B. weniger auf den Inhalt des Kommentars selbst als mehr auf dessen Form. Eine schlechte Rechtschreibung fällt bekanntlich unter die Qualitätsrichtlinien von Google. Ebenso dürfte Google es für minderwertig halten, wenn viele Emoticons in den Kommentaren verwendet werden. Das ist jedoch nur meine eigene Einschätzung. Möglicherweise mag Google Emoticons sogar. Da habe ich keine Ahnung. Ich werde das mal hinterfragen.

Was will ich mit diesem Post sagen? Wenn Ihr qualitativ hochwertige Beiträge auf Euren Websites oder Blogs schreibt, dann bedenkt, dass billige und schlechte Kommentare Euren Beiträgen in SEO-Hinsicht schaden.

Also, habt immer ein Auge auf die Kommentare und vor allem achtet darauf, dass, falls Ihr URLs in den Kommentaren zulasst, die auf No follow konfiguriert sind. Ansonsten könnte ein schlechter Link auf Eure Website zurückschlagen.

Hier könnt Ihr Euch den Hangout ansehen, wo Johannes Müller von Google es ganz klar sagt. Schlechte Kommentare schaden der Website.