Warum ist eine Presseerklärung wertvoll?

Bild pressemiteilungenWenn es darum geht Öffentlichkeitsarbeit für ein Unternehmen zu leisten, dann ist eine Presseerklärung oder -Mitteilung das Mittel der Wahl.

Heute ist es so, dass Vieles, was aus den PR-Abteilungen kommt, Gefahr läuft, Spamscores zu sammeln, und die Leute in den PR-Abteilungen sind sich dessen gar nicht bewusst.

Die Suchmaschinen sind heute sehr „misstrauisch“ und wer denkt, er könnte seine Information wahllos ins Web pumpen, der kann durchaus das Gegenteil von dem bewirken, was er eigentlich beabsichtigt.

Jeder kann es selbst testen. Wer zu einem bestimmten Keyword mit einer seiner Websites oder Landingpages gut rankt, braucht diese Seite nur ein wenig zu verändern oder zu überarbeiten. Danach wird diese Seite in den SERPS erstmal um einige Plätze nach unten durchgereicht. Das beobachte ich praktisch in jedem Fall wo Websites, die ein spezielles Thema behandeln z.B. relauncht werden. Oft genügt schon ein kleines Facelifting und wir verschwinden erstmal von den guten Positionen, die wir uns über die Jahre erarbeitet haben. Das hängt mit der Autorität zusammen, welche die Suchmaschinen einer Website zugestehen. Wir könnten daraus ableiten, dass Suchmaschinen keine Veränderung mögen und in der Tat scheint es auch so zu sein. Eine Ausnahme bilden reine Newsportale oder Inhalte die als Pressemitteilung deklariert werden. Hier erkennen die Suchmaschinen die Aktualität und verstehen auch die semantischen Zusammenhänge

Suchmaschinen mögen es, wenn der Content einer Website insgesamt zu einem Thema wächst. Das ständige verändern von einzelnen Artikel oder Beiträgen „mögen“ Suchmaschinen definitiv nicht. Deswegen sollte man alte Beiträge am besten unangetastet lassen und statt diese zu editieren lieber neue Artikel verfassen. Je spezifischer eine Website ein Thema behandelt um so mehr werden die Suchmaschinen diese „mögen“. Ob der Content eine hohe Qualität aufweist, bewerten Suchmaschinen anhand der Signale, die auf diesen Content verweisen. Wikipedia wird z.b. sehr oft zitiert und dabei wird auf die Quelle verwiesen. Aus diesem Grunde hat Wikipedia eine DA (Domain Autorität) von 91/100. Dieser Wert wird nur von sehr wenigen Domains übertroffen.

Viele Website behandeln viele unterschiedliche Themen. Hier ist die interne Seiten-Struktur oder die Kategorisierung sehr wichtig. Wer öfter Pressemitteilungen veröffentlicht, der sollte dafür eine spezielle Abgrenzung vom Rest der Website reservieren. Einige lagern ihre Pressemitteilungen in eine Subdomain aus, andere legen dafür spezielle Unterverzeichnisse an. Im Prinzip ist es egal wie man diese Informationen aussortiert, wichtig ist nur, dass man es macht. Pressemitteilungen müssen auch als solche erkennbar sein und brauchen ihr eigenes Revier :-). Bei den häufig verwendeten CMS legt man dafür einfach eine eigene Kategorie an.

Selbst wer nur einen kleinen Webshop betreibt, sollte eine Rubrik „Presse“ anlegen und dort z.B. für jedes neue Produkt einen speziellen Artikel anlegen. Oft haben diese Presse-Artikel mehr organischen Traffic über die Suchmaschinen als die Produkt-Pages selbst. Deswegen muss natürlich von diesem Presse-Artikel, wenn er ein Produkt oder eine Dienstleistung beschreibt, ein direkter Link auf die Produktseite verweisen.

Pressemitteilungen haben eine sehr lange Tradition und deswegen verwundert es auch nicht, dass diese in die digitale Welt des Web übernommen wurde.

Sehr wichtig ist, dass eine Pressemitteilung auch entsprechende Inhalte beinhaltet, welche typischerweise in einer solchen Erklärung enthalten sein sollten,

Es darf in jedem Fall auch immer etwas Kreativität mit einfließen. Gut macht sich immer, wenn die Pressemitteilung mit einem Slogan oder Zitat endet. Überhaupt sollten sich Unternehmen angewöhnen eigene Slogans zu entwickeln. Ein guter Slogan hat die selbe psychologische Wirkung wie ein gutes Firmenlogo. Es geht um den Wiedererkennungswert des Unternehmens. Viele sprechen von der CI (Corporate Identity). 

Wir selbst beobachten und begleiten Unternehmen schon viele Jahre und wissen, von der CI bleibt letztlich immer nur das Logo übrig. Eine wirklich konsequent durchgezogene CI wirkt auf viele Kunden eher abschreckend und langweilig. Das ist jedenfalls unsere Erfahrung. Eine CI ist nichts anderes als eine Uniform. Voran getrieben wird der CI-Gedanke hauptsächlich von Werbeagenturen. Sie entwickeln ausgefeilte CI´s und binden so die Kunden für lange Zeit an sich. Große Unternehmen haben große Budgets und davon fließt sehr viel in Werbung, Marken-Pflege und letztlich dem CI.

Zurück zum Thema.

Wie sollte eine Pressemitteilung aufgebaut sein?

Ich verweise hier auf einen guten Artikel von der Gründerküche, der diese Frage kurz und knackig beantwortet.

Nur für uns zum Testen: Dieser Beitrag wurde auch hier publiziert.

Ihre Pressemitteilung oder Ihr Firmenprofil veröffentlichen

Wenn Sie eine kostenlose Möglichkeit suchen, eine Presseerklärung für Ihr Unternehmen zu publizieren, dann können Sie das hier in unserem Blog gerne tun.  Senden Sie uns einfach Ihren Text und wenn er nicht gegen die guten Sitten verstößt, dann veröffentlichen wir hier Ihre Mitteilung oder gerne auch Ihr Unternehmensprofil. Wir erwarten keine Gegenleistung und bieten das vollkommen gratis an. Da wir sehr genau wissen, wie schwer es ist, im Internet ein Bein in die Tür zu bekommen, wollen wir gerade Neulingen gerne auf die Beine helfen. Außerdem können wir openpr.de empfehlen. Dort können Sie ebenfalls  kostenlose Pressemitteilungen veröffentlichen und openpr.de hat wirklich eine sehr hohe Reichweite.

Weltderbilder.com geht online

Pressemitteilung
Kontakt: Harm Reimers
Tel.: 0172/4070633 ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG

www.weltderbilder.com
ZUG, 01. DEZEMBER 2017:
WeltDerBilder.com ein Startup von Colormy Swiss geht am 01.12.2017 online. Im Angebot sind qualitativ hochwertige Wandbilder, die online ausgewählt oder hochgeladen werden können. Weiter im Programm: Leinwandbilder, Glasbilder, bedruckte Rollos und Garderoben, sowie bedruckte Uhren aus Glas.
Alle Drucke werden auf umweltverträglicher HP Latextinte hergestellt. Lösemittelhaltige sowie UV härtenden Tinten kommen nicht zum Einsatz. Darum dürfen die Bilder auch in Kinderzimmern, Altenheimen und Krankenhäuser aufgehängt werden.

Der Kunde kann aus fertigen Motiven wählen oder sich seine eigenen Bilder hochladen und daraus unverwechselbare, einzigartige Kunstwerke herstellen lassen.
Produktion uns Lieferung erfolgt schnell und unkompliziert.
Bei der Preisfindung unterscheidet sich WeltDerBilder.com erfreulich vom Wettbewerb:
Alle Preise sind von Beginn fair kalkuliert. Es gibt keine Rabatte auf „Mondpreise“, kein unseriöses Gehabe. „Rabattschlachten führen wir nicht“, so Geschäftsführer Harm Reimers. „Unsere Preise sind von Beginn an fair und sehr günstig kalkuliert.“ Ein Wandbild im Format 20×30, was € 3,95 kostet, behält seinen Preis.
Wie soll ich einem Kunden gegenübertreten, der gestern zwanzig Euro für ein gutes Produkt bezahlt hat, und das gleiche heute für 3,95 Euro bekommen könnte?“
Dieser Diskussion setzen wir uns nicht aus, erläutert Harm Reimers konsequent. „Wir wollen, dass unsere Kunden zufrieden sind und unseren Shop wieder besuchen. Dies immer in dem Wissen: hier wirst du nicht betrogen.“

– Ende –

Diese Pressemitteilung wurde zu erst auf openPR veröffentlicht.

Colormy Swiss GmbH
Harm Reimers
Untermüli 11
CH 6300 Zug
Tel: 0172/4070633

WeltderBilder.com ist ein Startup der Colormy Swiss und bietet im Onlinehandel Leinwandbilder und andere Produkte des Interieur Design. USP ist der Verzicht auf Rabattaktionen und unseriöses Pricing. Faire Preise ohne böse Überraschungen für den Kunden.
Inhaber ist Harm Reimers (55), der seit mehr als 30 Jahren im großformatigen Druck Erfahrung als Unternehmer gesammelt hat und zuletzt 5 Jahre in der Geschäftsleitung des Papiergroßhändlers Antalis den Bereich Visual Communication geleitet hat.

G2Plus: Hohe Einsparpotentiale bei Energiekosten in der Gebäudewirtschaft

Logo G2Plus GmbHMit einer besseren Energieeffizienz lassen sich die Energiekosten in fast allen Bereichen der Gebäude- und Immobilienwirtschaft senken. Der Gebäudesektor ist   für 20 Prozent des gesamten CO2-Ausstoßes in Deutschland verantwortlich. Der hohe Energiebedarf hat dabei nicht nur ökologische, sondern auch ökonomische Folgen. Während der Nutzungsdauer eines Gebäudes werden etwa 40 Prozent der Kosten für Energie benötigt. Dabei lassen sich schon mit geringen Investitionen hohe Einsparungseffekte erzielen.

Die Einsparpotentiale in diesem Bereich sind enorm, so die Erkenntnisse von G2Plus, einem neuen Unternehmen in Berlin, das auf Energieeffizienz und die Einsparung von Energiekosten spezialisiert ist. G2Plus ist ein Joint Venture des Energieversorgers GASAG und des Facility-Unternehmens Gegenbauer. Beide                bündeln in der G2Plus ihre Kompetenzen in Energie und Gebäudemanagement           und haben ein Expertenteam für das Thema Energieeffizienz aufgestellt.

G2Plus entwickelt Konzepte und Maßnahmen für eine optimale Energieeffizienz,     damit Kosten reduziert und die Umwelt geschont wird. Wirtschaftlichkeit, Nachhaltigkeit und gesetzliche Vorgaben sind Anforderungen, für die G2Plus individuelle Lösungen anbietet.

„Der Weg zur Optimierung der Energieeffizienz refinanziert sich in kürzester Zeit.  Ziel ist es, dass sich die Kosten für Beratung und Maßnahmen zur Verbesserung         der Energiebilanz durch die den gesunkenen Energieverbrauch bezahlbar machen“,    so das Unternehmen G2Plus.

Eine Optimierung der Energieeffizienz kann bei Gebäuden mit unterschiedlichster Nutzung sinnvoll sein. Bei der Beratung von G2Plus werden technische Anlagen untersucht und innovative Effizienzkonzepte erarbeitet. Lüftungs-, Heizungs- und Beleuchtungsanlagen sind bei der energetischen Beratung nur einige Möglichkeiten, um den Energieverbrauch zu verringern. Die G2Plus verfolgt dabei einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem die Wirtschaftlichkeit der Maßnahmen im Vordergrund steht. Dazu zählen auch die Einführung und der Pflege eines Energiemanagementsystems oder die Durchführung eines Energieaudits. G2Plus etabliert sich damit auf einem wachsenden Markt, bei dem es immer mehr darum geht, mit einfachen und wenigen Mitteln Energiekosten zu senken. Dafür werden besonders im Management großer Gebäudekomplexe immer mehr kompetente Energieberater eingesetzt. Weitere Informationen zu den Möglichkeiten im Bereich der Energieeffizienz und zu G2Plus finden Sie auf der Homepage des Unternehmens: www.g2plus.de

 

Pressemitteilungen und Firmenprofile

Da wir dieses Info-Center nicht nur um seiner selbst Willen betreiben, sondern Ihnen auch einen Mehrwert anbieten wollen, offerieren wir unseren Kunden, hier Ihr Firmenprofil oder eine Pressemittelung veröffentlichen zu lassen. Senden Sie Ihre Texte per E-Mail-Formular an uns und wir veröffentlichen diesen hier.

Sie erhalten einen neuen Backlink und Ihre Sichbarkeit steigt damit wieder ein wenig. Auch wenn Google hinter fast jedem Backlink Spam vermutet (warum eigentlich?), sollten wir uns von unseren eigenen Motiven leiten lassen.

Willkommen im Info-Center vom Seo Boss

Willkommen im neuen Info-Center vom Seo Boss. Hier werden wir in Zukunft unseren Blog pflegen, Meinungen zum Thema SEO und dem Umfeld dazu, und natürlich auch Informationen zu unseren Partner-Unternehmen oder Websites von Kunden publizieren.

Da wir nicht nur auf unser SEO-Thema festgenagelt sind, werden wir auch über den Tellerrand hinweg sehen und anderes in die Gegend werfen :-).

Gerne veröffentlichen wir hier auch Ihre Presse-Mitteilung.

Wie Sie sehen, haben wir uns hier im Info-Center Minimalistik auf die Fahnen geschrieben. Wir werden hier selten ein Bild oder eine Grafik veröffentlichen. Uns geht es hier einzig um Informationen.